Amber Hall (2018)

Mystery-Horror-Thriller von LARS Lienen, cantus verlag

 

Für Alanna wird ein Traum wahr. Sie und ihre Schwester Emily beziehen die prachtvolle, britische Landvilla Amber Hall. Antike Möbel, ein riesiger Garten mit See, eine Haushälterin und eine Köchin. Hier scheint der ideale, fast unwirkliche Ort zu sein, um nach dem gewaltsamen Tod der Eltern wieder Fuß im Leben zu fassen. Den beiden Frauen wird es an nichts mangeln. Doch plötzlich steht Emily alleine in der dunklen Villa. Und das war erst der Anfang. Die Zufälle in Amber Hall häufen sich und werden immer unheimlicher. Was hat das alles zu bedeuten und gibt es noch einen Ausweg? …



Eine Weihnachtsgeschichte (2017)

von Charles Dickens in geänderter Theaterfassung nach Edeltraud Amira, VERLAG THEATERBÖRSE.DE

 

Der greise Ebeniza Scrooge, geizig, hartherzig und verbittert, wird von drei Geistern auf eine Reise mitgenommen. Bleibt für ihn alles weiterhin nur sinnloser Humbug oder kann der alte Geizhals durch das Erlebte sein Leben ändern und anderen Dingen doch die größere Bedeutung geben? 

In einem Einakter stellt sich die Frage ob Geld und Macht alles ist, was man im Leben benötigt.



Alice im Anderland (2017)

Theaterstück von Stefan Altherr, Verlag theaterbörse.de

 

Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden Themen wie Sucht, Belastungsstörungen, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der tollen Teegesellschaft behandelt. Bis zum Schachmatt und dem sicheren Nervenzusammenbruch.

Auch mit der neuen Inszenierung bleibt sich Hot Spot Hamburg treu und bietet seinen Zuschauern einen unterhaltsamen Theaterabend und regt zum Nachdenken an.



Miltons Place (2016)

Mystery Thriller nach Lars Lienen, Cantus verlag

 

Als das junge Ehepaar Sarah und Jake mit einer Reifenpanne im Nirgendwo liegenbleibt, hoffen sie in der nahegelegenen Kneipe "Miltons´s Place" Hilfe zu finden. Doch die geheimnisvolle Wirtin Airen  und ihre sonderbaren Gäste führen die beiden auf eine traumartige Reise durch die Vergangenheit. Am Ende stellen sich zwei Fragen: Wie weit darf man gehen, um glücklich zu sein? Und wann muss man dafür zahlen?"Milton´s Place" ist ein Balanceakt zwischen Mystery und Drama. Es verwirrt, packt, berührt den Zuschauer und lässt ihn schließlich nachdenklich zurück. 



Der Zug (2015)

Theaterstück von Carl Slotboom, Plausus Verlag

 

David und Clara sind auf dem Weg nach Amsterdam. Doch der Zug, den das alte Ehepaar genommen hat, hält unvermittelt auf freier Strecke. Die Minuten dehnen sich, David wird unruhig. Schon einmal haben die beiden in einem Zug gesessen, der auf freier Strecke hielt. Damals war es ein Viehwaggon, David und Clara trugen gelbe Sterne auf ihrer Kleidung, und ihre Zukunft hing an einem seidenen Faden. Der Einakter „Der Zug“ von Carl Slotboom erzählt vom Schicksal des jüdischen Paars, das im stillstehenden Zug von seinen Erinnerungen an Deportation und Holocaust überrollt wird.  



Central Park West (2014)

Theaterstück von Woody Allen, Deutscher Theaterverlag

 

Erzählt wird die Geschichte von zwei befreundeten Ehepaaren, deren Ehen sich in der Krise befinden. Der Mix aus Untreue, Depressionen, Neurosen und zur Schau gestellten Eitelkeiten führt zu kurzweiligen und unterhaltsamen Dialogen zwischen den Protagonisten und zum Schluss fällt sogar ein Schuss.