Alice im Anderland

Theaterstück von Stefan Altherr

Verlag theaterbörse.de

Aufführungen 2017

Premiere Sa 25. Feb 19.30 (ausverkauft), So 26. Feb 15.30, Sa 25. März 19.30, So 26. März 15.30, Fr 31. März 20.00, So 02. April 15.30, Sa 08. April 19.30, Fr 21. April 20.00, Derniere So 23. April 15.30

 

 

Regie: Sabina Stubbe und Frank Hupke

Alice: Sanna Higgen, Grinsekatze: Franziska Buhle, Arzt 1: Kai Münster, Arzt 2: Verena Reineke, Kaninchen: Miriam Manthei, Hutmacher: Christian Haase, Raupe: Alexandra Meizel, Köchin: Kristin Kummer, Herzogin: Iris Krischker, Herzkönigin: Clara Schepp, Herzbube: Harald Stubbe, Lakaien: Nicolas Schreiber + Roland Spanka

Souffleuse: Veronika Nickel

 

 

Einen Teil der Ticketeinnahmen gehen an den Förderverein Service Wohnen von FÖRDERN & WOHNEN Groß Borstel. Mit dem Geld werden Bewohner unterstützt, die nur von den Leistungen der Grundsicherung leben. Dadurch kann ihnen der Zugang zu sozialen Aktivitäten ermöglicht werden.

 


Milton's Place

Theaterstück nach Lars Lienen

Aufführungen 2016

Premiere Sa 23. Jan 19.00, So 24. Jan 15.00, Sa 30. Jan 19.00, So 31. Jan 15.00, Sa 06. Feb 19.00, So 07. Feb 15.00, Sa 13. Feb 19.00, Sa 20. Feb 19.00, So 21. Feb 15.00, Deniere Sa 27. Feb 19.00

 

 

Regie: Sabina Stubbe

Airen: Iris Krischker, Sarah: Miriam Manthei + Fay Tamjidi, Jake: Harald Stubbe, Lakon: Alexandra Meizel + Hanne Viehmann, Orion: Franziska Buhle + Charlotte Ruf

Souffleur: Kai Münster

Technik: Tobias + Niklas

 


Aufführungen 2015

 

 

Der Zug

Theaterstück von Carl Slotboom

Plausus Verlag

Einakter Spielzeit: 50 Minuten

 

David und Clara sind auf dem Weg nach Amsterdam. Doch der Zug, den das alte Ehepaar genommen hat, hält unvermittelt auf freier Strecke. Die Minuten dehnen sich, David wird unruhig. Schon einmal haben die beiden in einem Zug gesessen, der auf freier Strecke hielt. Damals war es ein Viehwaggon, David und Clara trugen gelbe Sterne auf ihrer Kleidung, und ihre Zukunft hing an einem seidenen Faden. Der Einakter „Der Zug“ von Carl Slotboom erzählt vom Schicksal des jüdischen Paars, das im stillstehenden Zug von seinen Erinnerungen an Deportation und Holocaust überrollt wird.  

 


Aufführungen 2014

 

 

Central Park West

Theaterstück von Woody Allen

 

Erzählt wird die Geschichte von zwei befreundeten Ehepaaren, deren Ehen sich in der Krise befinden. Der Mix aus Untreue, Depressionen, Neurosen und zur Schau gestellten Eitelkeiten führt zu kurzweiligen und unterhaltsamen Dialogen zwischen den Protagonisten und zum Schluss fällt sogar ein Schuss.